Vom Anfang bis heute

Dez. 2012

Erstkontakt

Im Rahmein einer reformpädagogischen Exkursion von Studierenden des Staatsinstituts für Fachlerer Bayreuth (IFL) nach Nürnberg fand ein Erstkontakt mit dem FabLab-Nürnberg statt. Diese Bewegung war uns bis dato noch völlig unbekannt, überzeugte jedoch sofort. Es war klar: So etwas muss es auch in Bayreuth geben!fablabnbg

Dez. 2012

02.03.2013

Vereinsgründung

Damit die Initiative auf soliden Füßen steht, gründeten Kolleginnen und Kollegen des IFL einen gemeinnützigen Verein, den "FabLab-Bayreuth e. V.", der die offene Hightechwerkstatt Oberfranken betreibt. (Vereinssatzung, Finanzamt, Amtsgericht...)fablab logo ev 285x110

31.05.2013

Räume

Für unser Idee brauchten wir kostenlose Räume. Mit unserem "Gründungskonzept" stellten wir den Plan Vertretern der Kommune, den Verbänden und der regionalen Wirtschaft vor. So trafen wir auf den Unternehmer und künftigen Hauptsponsor Christian Wedlich hergestellt, der uns rund 200 qm Räume im Industriegebiet von Bayreuth kostenlos anbot. Wir starteten mit Renovierungsarbeiten.

renovierung

31.05.2013

20.07.2013

Eröffnungsfeier

Nach endlosen Stunden Renovierung, Möbeltransporte, digitale Infrastruktur schaffen usw. war es endlich soweit: Die Eröffnungsfeier!

eroeffnungsfeier

Über uns

Das FabLab-Bayreuth, die offene Hightechwerkstatt Oberfranken, steht für Demokratisierung von Hightech. Durch niedrigschwelligen Zugang soll allen Menschen die Möglichkeit geschaffen werden, am technologischen Fortschritt teilzunehmen.

Login

© 2019 FabLab-Bayreuth e. V. | Offene Hightechwerkstatt Oberfranken | All Rights Reserved.